Sie befinden sich hier:

Anforderungen an die künftige Umweltpolitik (März 2011)

Die rheinland-pfälzischen Landesverbände von BUND und NABU werten das Wahlergebnis als deutliches Signal, dass die Bürgerinnen und Bürger von Rheinland-Pfalz eine ökologische Erneuerung des Landes erwarten. Positive Ansätze der alten Regierung sollen fortgesetzt, konsequenter betrieben und Reformen in Angriff genommen werden. Die Verhandlungspartner von SPD und Grünen sind nun gefordert, im Koalitionsvertrag Eckpunkte und Zeitpläne für Energie-, Agrar- und Verkehrswende festzuhalten. Der Naturschutz im Land braucht dringend neue Impulse. Kernforderungen der Naturschutzverbände finden sie hier...

KandidatInnencheck für Landtagswahl 2011



Für die Landtagswahl im März 2011 in Rheinland-Pfalz hat der BUND einen KandidatInnencheck eingerichtet.

Mehr...


Landtagswahl 2011 - Wählen Sie die Zukunft!



Es heißt: Wer die Wahl hat, hat die Qual. Dabei ist es ganz einfach. Die Bilanz  des fünfjährigen Regierungshandelns fällt aus Sicht des Umweltschutzes vielfach sehr ernüchternd aus. Durch die Landtagswahl am 27. März 2011 wird sich entscheiden, ob dem Umweltschutz in der Landespolitik künftig eine größere Bedeutung beigemessen wird oder ob errungene Erfolge rückgängig gemacht werden. Soll auf prestigeträchtige, umweltzerstörende Straßenprojekte verzichtet oder die Verkehrswende herbeigeführt werden? Sollen erneuerbare Energien ausgebaut, Energieeffizienz gefördert und das Energiesparen belohnt werden? Sollen der Flächenfraß gestoppt und der Biotopverbund gestärkt werden? Wollen wir Massentierhaltung und Gentechnik oder eine ökologische Landwirtschaft? Viele Entscheidungen über den Schutz der natürlichen Lebensgrundlagen stehen am 27. März zur Wahl. 

Der BUND hat zehn Kernforderungen formuliert, die wesentlich sind, um den Natur-, Umwelt- und Klimaschutz in RLP voran zu treiben:

  1. Für eine sichere und klimafreundliche Energieversorgung
  2. Für bessere Mobilität mit weniger Verkehr
  3. Für ein nachhaltiges Stoffstrommanagement
  4. Für eine umwelt- und tierschutzgerechte Landwirtschaft
  5. Für den Schutz unserer Wälder
  6. Für den Schutz der biologischen Vielfalt
  7. Für mehr Gewässerschutz und naturnahe Auen
  8. Für den Stopp des Flächenverbrauchs
  9. Für zukunftsfähige Arbeitsplätze 
  10. Für vielfältige Umweltbildungsangebote



Mach mit!; Her mit den Mäusen

Mitmachen

Logo: Atomausstieg selber machen

Mehr Infos unter www.atomausstieg-selbermachen.de

Suche

Metanavigation: