Sie befinden sich hier:

Demonstrationen am 2. Fukushima-Jahrestag

9. März 2013 - Fukushima mahnt: Atomanlagen jetzt abschalten! Banner zu Demonstrationen am 2. Fukushima-Jahrestag

 

Zwei Jahre nach dem Super-GAU in Fukushima dauert die atomare Katastrophe weiterhin an, noch immer leiden Zehntausende unter den Folgen des Unglücks, können keinen "Alltag" leben.

Auch in Deutschland ist klar: Keines der AKW ist sicher, dennoch sollen sie bis 2022 laufen. Die Uranfabriken in Gronau und Lingen exportieren weiter atomaren Brennstoff in die ganze Welt – unbefristet. Die Atommüllfrage ist weiter ungelöst. Und die Energiewende wird von der Bundesregierung blockiert. 

Am Samstag, den 9. März 2013, gehen wir deshalb an den AKW Grohnde (Niedersachsen), Gundremmingen (Bayern), Neckarwestheim (Baden-Württemberg) sowie an der Uranfabrik Gronau (NRW) auf die Straße. Wir fordern die Bundes- und Landesregierungen auf: Alle Atomanlagen abschalten! Für eine konsequente Energiewende – dezentral und in BürgerInnenhand!

Lesen und unterzeichnen Sie hier den gemeinsamen Aufruf für Grohnde, Gronau und Gundremmingen.

 

Alle Informationen zu den Aktionsstandorten

Deutschlandkarte mit Lupe, zur Seite mit den Aktionsstandorten

 

Die Aktionen zum zweiten Fukushima-Jahrestag finden an mehreren Standorten gleichzeitig statt. Auf unserer Übersichtseite finden Sie alle Links zu den Aktionen in Grohnde, Gronau, Gundremmingen und Neckarwestheim. 

Mehr...

 

Anreise zu den Demonstrationen

Grafik Bus Auto Anti-Atom-Sonne

 

Sie suchen nach einer Anreisemöglichkeit, Sie organisieren selber einen Bus oder könnten noch TeilnehmerInnen mitnehmen? Auf unserer Übersichtskarte mit Busfahrtangeboten und Mitfahrgelegenheiten für alle vier Standorte finden Sie freie Plätze oder können selbst welche anbieten.

Zur Übersichtskarte Anreise  

 

Speaker's Tour mit Delegation aus Japan

Grafik Speakerstour

 

Die Reaktorkatastrophe von Fukushima hat zu einem breiten Wandel in der öffentlichen Debatte in Japan geführt, in Deutschland zum Atomausstieg 2022. Wir haben zum Jahrestag wieder Gäste eingeladen, die bei zahlreichen Veranstaltungn über die Erfahrungen in Japan berichten. Ebenso wird es darum gehen was Japaner und Deutsche in Fragen der Energiewende voneinander lernen können.

Mehr...




Mach mit!; Her mit den Mäusen

Was kann man tun?

Es gibt viele Möglichkeiten, sich im Klimaschutz zu engagieren.

Mehr...

Viele wichtige Infos beim BUND-Bundesverband hier...





Weitere Tipps und Tricks zum effizienten Energiesparen finden Sie in unserer Strompsarsektion der Ökotipps



Broschüre Atomkraft



BUND-Position: Klimagerechtigkeit 2015

Lesen Sie die BUND-Position: Klimagerechtigkeit 2015:
Mehr...



Ökologisch investieren: BUND-Bürgersolardächer

Mehr ...



Suche

Metanavigation: