Sie befinden sich hier:

Anti-Atom-Großdemo in Stuttgart am 12.03.2011

Menschenkette übertrifft alle Erwartungen!


Mit drei Bussen allein ab Mainz und zwei ab Koblenz startete der BUND Rheinland-Pfalz am Samstag, den 12.3.2011 zur Menschenkette zwischen Neckarwestheim und Stuttgart. Angesichts der dramatischen Ereignisse in Japan waren die Teilnehmer mit gedrückten Gefühlen unterwegs, aber umso mehr überzeugt von der Richtigkeit Ihres Tuns. Rückblickend auf nunmehr rund 5 Monate kontinuierlicher Montagsdemonstrationen bei teilweise widrigen Wetterbedingungen, erschien es an diesem Samstag so, als habe es das Wetter gut mit den 65.000 Demonstranten gemeint. In La-Òla-Wellen und teilweise Dreierreihen spannte sich die friedliche Kette von Neckarwestheim bis Stuttgart. Ein großer Dank gilt den vielen, motivierten Teilnehmern.

 

Weitere Infos zur Demo sowie Plakate und Flyer unter www.anti-atom-kette.de

Pressemitteilung vom 10.3.2011 hier...

Aktuelle Termine zu weiteren Demonstrationen und Aktionen finden Sie hier

Anti-Atom-Großdemo 12.03.2011 in Stuttgart


Am 12. März 2011 bilden wir quer durch Süddeutschland eine riesige Menschenkette gegen Atomenergie. Die Aktion erstreckt sich über mehr als 40 Kilometer, vom AKW Neckarwestheim bis nach Stuttgart. Nehmen Sie den Atomausstieg selbst in die Hand – gemeinsam mit Zehntausenden AtomkraftgegnerInnenn.

Warum im März? Weil zwei Wochen später in Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg Landtagswahlen sind. Und weil wir der kommenden Regierung, ganz egal aus welchen Parteien sie bestehen wird, ein starkes und unübersehbares Zeichen geben werden: Wer uralte AKW wie Neckarwestheim oder Biblis am Netz lässt, der kann was erleben. Denn niemand braucht Atomkraft und niemand will Atomkraft.

Warum gerade in Baden-Württemberg? Weil dort nicht nur vier AKW, sondern mit Neckarwestheim 1 auch einer der ältesten und gefährlichsten Atommeiler stehen. Weil die Landesregierung als oberste Atombehörde im Land und Miteigentümerin des Betreiberkonzerns EnBW direkt über deren Weiterbetrieb entscheidet. Und weil der jetzige Ministerpräsident Stefan Mappus einer der größten Verfechter der Atomenergie ist. Auch Wahl in Baden-Württemberg ist also auch eine Abstimmung über die schwarz-gelbe Atompolitik und unser Protest im Süden wirkt auch auf die Bundesregierung in Berlin. Also: Am 12. März den Atomausstieg in die Hand nehmen!




Mach mit!; Her mit den Mäusen

Woher kommt die Kohle, warum ist sie klimaschädlich, wo wird am meisten gefördert, was ist dran an der Rede von der "billigen Kohle" und wer profitiert am meisten von ihr?





Weitere Tipps und Tricks zum effizienten Energiesparen finden Sie in unserer Strompsarsektion der Ökotipps



Broschüre Atomkraft



BUND-Position: Klimagerechtigkeit 2015

Lesen Sie die BUND-Position: Klimagerechtigkeit 2015:
Mehr...



Suche

Metanavigation: