BUND Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland


BUND-Energiewendesymposium


Flyer Energiewendesymposium

Der BUND veranstaltete am 05. Mai in Mainz das Energiewendesymposium 2018.

Im Jahr 2010 hatte der BUND Rheinland-Pfalz erstmalig seinen „Fahrplan Energiewende“ veröffentlicht. Der Fahrplan sollte aufzeigen, dass eine Versorgung in Rheinland-Pfalz mit 100 Prozent Erneuerbaren nicht nur notwendig sondern auch möglich ist. Seither gab es in einigen Bereichen - v. a. beim Ausbau der Solar- und der Windenergie - deutliche Entwicklungen. In anderen - v. a. bei der Reduktion des Energieverbrauchs – hinken wir aber weit hinter den Erfordernissen zurück. Neue technische Entwicklungen zeigen zudem, dass die einzelnen Bereiche - wie Stromversorgung, Wärmebereitstellung und Mobilität - deutlich enger miteinander verzahnt werden müssen als bisher.  Vor diesem Hintergrund hatte der BUND  den Fahrplan überarbeitet und aktualisiert und im Januar 2018 den „Neuen Fahrplan Energiewende“ herausgegeben.

Auf dem Energiewendesymposium stellte der BUND den Neuen Fahrplan vor und diskutierte einzelne Aspekte der Energiewende. Was muss getan werden? Wer ist in der Verantwortung? Welche gesellschaftlichen Prozesse behindern, welche fördern die Entwicklung? Wie können wir eine Energiewendestimmung erzeugen?

Am Vormittag wurde der "Neue Fahrplan Energiewende Rheinland-Pfalz" vorgestellt, in bundesweiten Rahmenbedingungen für eine Energiewende eingeordnet und über die gesellschaftlichen Herausforderungen gesprochen.
Am Nachmittag wurden in parallelen Workshops zu einzelnen Themen notwendige Schritte für eine Umsetzung vorgestellt und mit den Teilnehmern diskutiert.

Zum kurzen Bericht in SWR aktuell (ab Min. 9:40) hier...

Zur Pressemitteilung vom 5.5.2018...

Eindrücke vom Energiewendesymposium



Thomas Pensel, Energieagentur überbringt das Grußwort der Ministerin Höfken


Vortrag Klaus Brunsmeier, BUND-Bundesvorstand


Werner Neumann, BUND Arbeitskreis Energie


Felix Ekardt zu gesellschaftlichen Fragen der Energiewende


Diskussion mit den Referenten des Vormittags


Arbeit in den Workshops

Programm

Auftakt 9:30 Uhr:

• Grußworte
Dr. Holger Schindler, BUND Landesvorsitzender

Ulrike Höfken, Staatsministerin, Ministerium für Umwelt,
Energie, Ernährung und Forsten
- Vertreten durch Thomas Pensel, Geschäftsführer der Energieagentur Rheinland-Pfalz

• Notwendigkeit der Energiewende und Bedeutung

für die Gesellschaft
Klaus Brunsmeier, BUND-Bundesvorstand

• Vorstellung der BUND-Broschüre
„Neuer Fahrplan Energiewende Rheinland-Pfalz“

Michael Carl, Stellv. Vorsitzender BUND Rheinland-Pfalz,
Landesarbeitskreis Energie und Klimaschutz
- Vertreten durch Michael Ullrich, Umweltschutzreferent des BUND Rheinland-Pfalz

• Energiewende - wie und wo geht‘s weiter?
Dr. Werner Neumann, BUND-Bundesarbeitskreis Energie

• Energiewende als gesellschaftliche Herausforderung
Prof. Dr. Felix Ekardt, Forschungsstelle Nachhaltigkeit und
Klimapolitik, Leipzig, Vorsitzender BUND-Sachsen

12:30 Uhr Mittagspause

13:30 Uhr Workshop Phase 1 (parallele Workshops)

A SolarOffensive RLP, Bedeutung der Solarenergie,
Handlungsmöglichkeiten

Anja Folz, Energieagentur Rheinland-Pfalz
Ursula Büse, BUND Rheinland-Pfalz

B Ein anderer Lebensstil für mehr Glück - geht das?
Prof. Dr. Felix Ekardt, Forschungsstelle Nachhaltigkeit und
Klimapolitik, Leipzig, Vorsitzender BUND-Sachsen
Nico Heinz-Fischer, BUNDjugend Rheinland-Pfalz

C Die Wärmewende aktiv gestalten - Die Rolle der
Kommunen und des Landes

Oliver Decken, Energiewende Südpfalz

D Verkehrskonzepte von der Straße auf die Schiene -
was tut not?

Michael Heilmann, Verbandsdirektor Zweckverband
Schienenpersonennahverkehr Rhl.-Pfalz Süd, Kaiserslautern

15:00 Uhr Pause

15:15 Uhr Workshop Phase 2 (parallele Workshops)

E Kraft-Wärme-Kopplung - Schlüsseltechnologie der
Energiewende

Dr. Werner Neumann und
Gabriele Terhorst, BUND-Bundesarbeitskreis Energie

F Smartphone, Videostreaming und die Cloud - der
Energiehunger von Terabytes und Rechenpower

Prof. Dr. Stefan Naumann, Umweltinformatiker, Umwelt
Campus Birkenfeld, Institut für Softwaresysteme

G Wärmepumpe in der Praxis - Bedingungen für eine
sinnvolle Anwendung

Joachim Walter, Geschäftsführer der TSB Transferstelle Bingen

H Energiegenossenschaften, E-Mobilität und Solar -
Aktuelle Handlungschancen vor Ort

Dr. Verena Ruppert, Landesnetzwerk Bürgerenergiegenossenschaften
Rheinland-Pfalz (LANEG) e.V.
Klaus Grieger, UrStrom BürgerEnergieGenossenschaft Mainz eG
Gisela Bräuninger, Rabenkopf BürgerEnergie eG Wackernheim


Hier können Sie den Veranstaltungsflyer herunterladen:

BUND_Energiewendesymposium_2018.pdf (PDF-Datei, 800 kB)

Kontakt

Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND)
Landesverband Rheinland-Pfalz e.V.
Michael Ullrich
Hindenburgplatz 3
55118 Mainz
Tel.  06131-62706-0
Fax. 06131-62706-66
symposium@bund-rlp.de

Quelle: http://www.bund-rlp.de/themen_projekte/klima_energie/energiewendesymposium_2018/