Sie befinden sich hier:

Einschätzungen und Bilder von der Klimakonferenz in Durban


Die Klimakonferenz, die vom 28. November bis 9. Dezember 2011 im südafrikanischen Durban stattfand, ist mit einem löchrigen Rettungsschirm fürs Klima zu Ende gegangen. Der BUND war mit drei VertreterInnen vor Ort und hat gemeinsam mit anderen Gruppen unseres interna­tionalen Netzwerks Friends of the Earth für mehr Klimaschutz gekämpft. Mehr...

Nach dem enttäuschenden Ergebnis in Durban müssen wir jetzt selbst für eine Veränderung sorgen:
Mit unseren Tipps zum klugen Umgang mit Energie helfen wir Ihnen, Ihren eigenen Energieverbrauch zu senken. So schützen Sie das Klima und senken Ihre Energiekosten. Mehr...

Auswirkung des globalen CO²-Handels



Durch den Handel mit CO2-Zertifikaten zwischen Industrie- und Entwicklungsländern (CDM) soll kostengünstig Klimaschutz gewährleistet und nachhaltige Entwicklung in ärmeren Ländern gefördert werden.

Doch hält der CDM, was er verspricht?


Informationsveranstaltung (Kurzvorträge und Podiumsdiskussion) zu einem Thema, das wenig in den Medien diskutiert wird, aber auch bei uns viele Unternehmen betrifft und zu globalen (Fehl-)entwicklungen beiträgt!

Die Veranstatung fand am 8.11.2010 im Stiftskeller des Stadtsparkasse Kaiserslautern statt.

Mehr Informationen finden Sie hier.

Kopenhagen-Ergebnis: "Ohrfeige für das Weltklima und die ärmsten Staaten"


Klimaprozession am 12.12. in Mainz mit Meerjungfrau der BI KoMa

Vom 7.-18. Dezember 2009 trafen sich in Kopenhagen die Regierungen der ganzen Welt, um ein internationales Klimaabkommen auszuhandeln. „Die Welt hat auf Kopenhagen geschaut. Die Welt wurde bitter enttäuscht", kommentiert der BUND die Ergebnisse des Klimagipfels. Nach jahrelangen Vorverhandlungen stehen am Ende der Kopenhagen-Konferenz keine ausreichenden Beschlüsse, die der Dramatik des Klimawandels angemessen sind. Dies wertet der BUND als eine Bankrotterklärung der Staats- und Regierungschefs.

Die BUNDjugend entsandte mit Lukas Prinz auch einen Jugendlichen aus Rheinland-Pfalz mit Akkreditierung zum Klimagipfel. Er berichtete in einem Blog tagesaktuell von seinen Erlebnissen dort und gab seine Einschätzung zu den Verhandlungen ab. Den Blog finden Sie hier.


Von der BUND Kreisgruppe Koblenz war ebenfalls eine Delegation vertreten. Am Samstag, den 12. Dezember demonstrierten die sieben Aktiven gemeinsam mit rund 100 000 anderen Teilnehmern für ein umfangreiches und gerechtes Klimaabkommen. 

Ein eindrücklicher Video-Appell an politischen Verantwortlichen, endlich zu handeln, ist der Film "Act Now! - Jetzt handeln!" von Friends of the Earth. Das Video finden Sie hier.

Der BUND und sein internationales Netzwerk "Friends of the Earth" haben außerdem eine Klimapetition gestartet, die Bundeskanzlerin Angela Merkel und Umweltminister Norbert Röttgen zu entschiedenem Handeln aufruft. Die Unterschriften wurden in Kopenhagen an die deutsche Delegation übergeben und in großen Tageszeitungen veröffentlicht. Die Petition finden Sie hier.

Einer BUND /FoE - Studie nach können die Staaten der Europäischen Union ihr bisher bis 2020 zugesagtes Ziel einer 20-prozentigen Minderung der Treibhausgase deutlich erweitern. Die CO2-Emissionen in der EU ließen sich um bis zu 40 Prozent verringern. Mehr zur Studie finden Sie hier.

Auch die BUNDjugend Rheinland-Pfalz setzt sich mit Aktionen für den Klimaschutz ein. So zB am 350-Aktionstag im Oktober, einen Bericht dazu finden Sie hier. Desweiteren gab es einen Bericht in "Rheinland-Pfalz aktuell" zur Pressekonferenz des BUND, diesen finden Sie hier.

Mehr zur BUNDjugend unter www.bundjugend-rlp.de

Bericht im SWR: RLPaktuell zur BUNDjugend beim Klimagipfel

Rheinland-Pfalz aktuell berichtete in seiner Sendung vom 25.11.2009 um 18.00 Uhr über die Pressekonferenz des BUND zum Klimagipfel in Kopenhagen, sowie über eine BUNDjugend-Straßenaktion dazu. Die Sendung finden Sie hier, der Beitrag über den BUND beginnt ab Minute 7.


Zum Abspielen benötigen Sie den Apple Quicktime Player, den Sie hier kostenlos herunterladen können. Alternativ können Sie auch den VLC Mediaplayer verwenden, dieser ist hier zu finden.

Klimaaktionstag in Rheinland-Pfalz am 8.12.2007

Neben den großen Demonstrationen in Neurath und Berlin (siehe hier), gab es auch Aktivitäten vor Ort:

Speyer

Klima-Allianz-Aktionstag am 8.12.2007 in Speyer

Mit Pinguinen auf Eisschollen haben Pfälzer Mitstreiter der Klima-Allianz am Samstag, 8.12.07 ab 11:00 Uhr in der Speyerer Fußgängerzone auf das „Verheizen der Erde“ aufmerksam gemacht.
An einem Informationsstand am Altpörtel bekamen Klimaschützer Tipps für die aktive CO2-Einsparung. Hier informierten die Veranstalter - die Arbeitsstelle Frieden und Umwelt der evangelischen Kirche sowie regionale Gruppen von Attac, BUND, NABU und WWF - über die Ziele der Klima-Allianz.
Zum Abschluss wurde um 15 Uhr im Domgarten hinter dem Heidentürmchen ein Baum gepflanzt.

Die Klimaallianz besteht aus über 50 Mitgliedsorganisationen aus Kirchen, Umweltverbänden, Gewerkschaften und anderen gesellschaftlich relevanten Gruppen. Ziel der Klima-Allianz ist es, für die konsequente Reduzierung von klimaschädlichen Gasen einzutreten.

Der Welt-Klimagipfel tagte ab dem 3. Dez 07 in Bali. Begleitend dazu fanden am 8. Dezember 07 weltweit Demonstrationen und Aktionen statt, um den Forderungen nach konkreten Vereinbarungen bei der Reduzierung vom Klimagasen Nachdruck zu verleihen. In Deutschland fanden Großdemonstrationen in Berlin und Neurath, einem Braunkohlekraftwerksneubau in Nordhein-Westfalen, statt.

Nähere und aktuelle Informationen finden sie im Internet unter www.die-klima-allianz.de oder auf den Seiten der Mitgliedsorganisationen.


Und hier gibt es noch den Klimaspot zum Klimaaktionstag zu sehen:

http://www.youtube.com/v/TVXh56v6_gA&amp






Der BUND ist dabei und fährt mit einem Bus von Mainz nach Berlin.

TTIP Kandidatencheck zur Europawahl





Die Fahrradsaison beginnt: Werden Sie jetzt online BUND-Mitglied und erhalten Sie ein praktisches, reflektierendes Fahrradband als Begrüßungsgeschenk!


Mach mit!; Her mit den Mäusen



Termin vormerken! Nähere Infos folgen...



Weitere Tipps und Tricks zum effizienten Energiesparen finden Sie in unserer Strompsarsektion der Ökotipps

Ökologisch investieren: BUND-Bürgersolardächer

Mehr ...



Suche

Metanavigation: