Sie befinden sich hier:

Infoveranstaltung Kohlekraftwerk Mainz

Anfang Juli 2007 gab es eine Informationsveranstaltung zum geplanten Kraftwerksbau.
Weitere Informationen


Einwohnerantrag zum Kohlekraftwerk in Mainz

Klimaschutz passé?
Bundesweit sind über 20 Kohlekraftwerke in Planung. So auch in Rheinland-Pfalz in Mainz.
Dagegen gab es einen Einwohnerantrag. In diesem wird der Stadtrat aufgefordert, seinen kommunalen Gremien zur empfehlen, die Planung dafür einzustellen.
Bisher sah sich der Stadtrat nicht zuständig, obwohl die KMW über die Mainzer Stadtwerke in kommunalem Besitz ist.

17.01.2007:
Der Einwohnerantrag ist mit über 5200 Unterschriften an OB Jens Beutel übergeben worden!
Vielen Dank an alle, die diesen schönen Erfolg ermöglicht haben.

Hier die Presseerklärung dazu vom 17.01.2007:

Download

   

PM Unterschriftenuebergabe Kohlekraftwerk


Zum Herunterladen:

Der Einwohnerantrag mit Unterschriftenliste:
(Antrag ist schon abgegeben, bitte nicht mehr unterschreiben)

Download

   

Einwohnerantrag_Unterschriftenliste.pdf (140 kB)


Die Presseerklärung vom 13.11.2006:

Download

   

PE Einwohnerantrag_Kohlekraftwerk_Mainz.pdf (80 Kb)


Sieben Fragen und Antworten zum Kohlekraftwerk Mainz:

Download

   

Fragen und Antworten AG Kohlkraft.pdf (129 kB)


Weitere Infos auch unter
Klimaseite des BUND Bundesverbandes


Siehe auch Einladung zur Kinodiskussion:

Diskussion im Kino



Die Initiative wird getragen von:

  • Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND)
  • Greenpeace-Gruppe Mainz/Wiesbaden
  • Forum Lokale AGENDA 21 Mainz, AK Verkehr
  • Naturschutzbund (NABU) Mainz und Umgebung
  • Bürgerinitiative Kohlefreies Mainz, (KoMa)



Mach mit!; Her mit den Mäusen

Woher kommt die Kohle, warum ist sie klimaschädlich, wo wird am meisten gefördert, was ist dran an der Rede von der "billigen Kohle" und wer profitiert am meisten von ihr?



Weitere Tipps und Tricks zum effizienten Energiesparen finden Sie in unserer Strompsarsektion der Ökotipps

BUND-Position: Klimagerechtigkeit 2015

Lesen Sie die BUND-Position: Klimagerechtigkeit 2015:
Mehr...



Suche

Metanavigation: