Sie befinden sich hier:

BUND erstellt Einwendung gegen das Kohlekraftwerk Mainz

Der BUND gab am 15.02.2008 um 11:55 Uhr, um fünf vor Zwölf, direkt bei der zuständigen Genehmigungsbehörde SGD Süd in Mainz die gesammelten Einwendungen ab.
Darüber hinaus hat auch der BUND unter Mithilfe vieler Fachleute eine eigene Einwendung verfasst. In dieser werden alle Punkte, die aus unserer Sicht gegen das Kraftwerk sprechen, dargelegt. Dies sind neben vielen weiteren:


  • Missachtung aller Bemühungen zum Klimaschutz aufgrund des großen CO2-Ausstoßes
  • Negativer Einfluss auf geschützte Arten in Naturschutz- und FFH-Gebieten
  • Unzulässige weitere Erwärmung des Rheines durch eingeleitetes Kühlwasser
  • Unzureichender Immissionschutz der Anlage
  • Nicht darstellbare Wirtschaftlichkeit des Vorhabens

Der BUND wird.beim Erörterungstermin ab dem 29. April 2008 anwesend sein und seine-Einwände gegen das Kraftwerk präzisieren und vertiefen.

Die Einwendung steht hier zum Download bereit:

Download

   

BUND_Stellungnahme KHKW_Mainz (PDF, 150 kB)


Übergabe der Einwendungen an Klaus-Peter Gerten SGD-Süd in Mainz




Mach mit!; Her mit den Mäusen

Woher kommt die Kohle, warum ist sie klimaschädlich, wo wird am meisten gefördert, was ist dran an der Rede von der "billigen Kohle" und wer profitiert am meisten von ihr?





Weitere Tipps und Tricks zum effizienten Energiesparen finden Sie in unserer Strompsarsektion der Ökotipps

BUND-Position: Klimagerechtigkeit 2015

Lesen Sie die BUND-Position: Klimagerechtigkeit 2015:
Mehr...



Suche

Metanavigation: