Sie befinden sich hier:

Weiterentwicklung der gemeinsamen Agrarpolitik (GAP) der EU nach 2013

Rheinland-Pfalz zeichnet sich (noch) durch kleinbäuerliche Landwirtschaft aus. Durch die Agrarförderung der letzten Jahrzehnte hat sich diese Landwirtschaft stark gewandelt,  die Anzahl an Betrieben hat sich drastisch verringert, die ökonomischen Zwänge für die Landwirte sind enorm, das Prinzip des "Wachsens oder Weichens" gilt leider auch bei uns.

Hier muss dringend ein Umdenken stattfinden. Eine gemeinsame Stellungnahme des NABU und BUND Rheinland-Pfalz zeigt Wege auf:

  • 1. Wo steht die EU-Agrarpolitik heute?
  • 2. Wie soll die Agrarpolitik von morgen aussehen?
  • 3. Welche Wege führen zum Ziel?
  • 4. Was kann Rheinland-Pfalz dafür tun?

Mehr...

6. März 2013

Offener Brief an die rheinland-pfälzischen Abgeordneten des EU-Parlaments

EU Agrarreform: Ihre Stimme für eine nachhaltige Landwirtschaft

Sehr geehrte Damen und Herren,

wie Ihnen sicherlich bekannt ist, geben auch in Ihrem Wahlkreis immer mehr Bauern ihre landwirtschaftlichen Betriebe auf. Eine Folge der seit Jahrzehnten verfolgten Politik des Wachsens oder Weichens, ohne Rücksicht auf Natur, Umwelt und Arbeitsplätze im ländlichen Raum. Mehr...



Suche

Metanavigation: