Sie befinden sich hier:

Ehepaar Volker und Elisabeth Söllner erhält Umweltpreis des Landes Rheinland-Pfalz 2011


Unter dem Motto „Unsere besten Ideen für ein nachhaltiges Rheinland-Pfalz“ überreichte Umwelttministerin Ulrike Höfken den diesjährigen Umweltpreis des Landes Rheinland-Pfalz feierlich in der Mainzer Staatskanzlei an Preisträgerinnen und Preisträger in drei verschiedenen Kategorien.

„Nachhaltigkeit wird gelebt, das zeigen die Trägerinnen und Träger des Umweltpreises 2011 konkret und in großer Vielfalt,“  betont Umweltministerin Höfken. Das Ehepaar Volker und Elisabeth Söllner aus Sulzheim wurden in der Kategorie „Privatpersonen“ mit dem Umweltpreis ausgezeichnet und somit für ihren langjährigen Einsatz im Bereich Naturschutz und Umweltbildung gewürdigt.



Das Ehepaar Söllner kaufte brachliegende Flächen auf und entwickelte diese in naturnahe Räume, so dass Orte für Naherholung sowie Naturbeobachtung geschaffen wurden. Als Mitglieder des BUND  konnten sie ihren Umweltschutzverband dafür begeistern, weitere Brachflächen anzukaufen, aus denen  heute mit Unterstützung von Schülern und Lehrern der Wörrstädtern Schulen Streuobstwiesen entstanden sind.

Mit Übergabe seiner Flächen an den BUND gab das Ehepaar Söllner den Startschuss für das Projekt „Das Grüne Klassenzimmer“ in Wörrstadt. Die Flächen des Projektes wurden 2004 offiziell durch die Verbandsgemeinde Wörrstadt und die BUND Kreisgruppe Alzeyer Land eröffnet.



Die mittlerweile sechs brachliegenden landwirtschaftlich und weinbaulich genutzten Flächen wurden von Winzern und Landwirten teilweise zum Verkauf angeboten oder zur Nutzung zur Verfügung gestellt. Die Parzellen bei Sulzheim nahe Wörrstadt werden als „Grünes Klassenzimmer“ einem eigenen Thema untergeordnet. Vom Feuchtbiotop über Streuwiese bis zum blütenreichen Halbtrockenrasen können die Besucher die Eigenart und Schönheit der gewachsenen Kulturlandschaft erleben und begreifen.Ziel des Projektes „Grünes Klassenzimmer“ ist es, die Vielfalt, Eigenart und Schönheit der Landschaft vor der eigenen Haustür erlebbarer zu machen und der Jugend Erlebnis-, Spiel- und Freiräume in eigener Verantwortung zu überlassen.  Die Flächen wurden für die Öffentlichkeit, Schulen, Kindergärten und Jugendgruppen zur Naherholung und Beobachtung entwickelt. Im Jahr 2007 startete der Grüne Kindergarten am Sulzheimer Schildberg. Eine weitere Attraktion im Rahmen des Grünen Klassenzimmers ist der 2009 entstandene Erlebniswanderweg mit anschaulichen Informationstafeln.

Hier gelangen Sie zu den Pressemitteilungen des Umweltministeriums für Umwelt, Landwirtschaft, Ernährung, Weinbau und Forsten (MULEWF)http://www.swr.de/nachrichten/rp/-/id=1682/nid=1682/did=8148752/vtjvmr/.





Mach mit!; Her mit den Mäusen

Ihre Spende hilft.

Suche

Metanavigation: