Sie befinden sich hier:

Grenzwerte für Stickstoffdioxid in RLP überschritten

Stickstoffoxide entstehen vorwiegend bei Verbrennungsvorgängen, beispielsweise in Kraftfahrzeugen. Die Stickstoffoxid-, beziehungsweise Stickstoffdioxidkonzentration, sowie die Menge anderer Schadstoffe in der Luft wird regelmäßig an verschiedenen Messstationen in Rheinland-Pfalz gemessen. Dabei dürfen die gemessenen Werte bestimmte Grenzwerte nicht überschreiten, wobei zwischen Kurzzeit- und Langzeitgrenzwerten unterschieden wird.

2017 wurde der Kurzzeitgrenzwert für Stickstoffdioxid (NO2) in Rheinland-Pfalz 7 Mal überschritten. Er liegt bei 200 µg/m³, bezieht sich auf die Dauer einer Stunde und darf maximal 18 Mal pro Jahr überschritten werden. An der Messstation Mainz-Parcusstraße kam es in 2017  7 Mal zu einer Überschreitung des 1-Stunden-Grenzwertes. Die grenzwertüberschreitenden Werte wurden in zwischen 13:00 und 20:00 Uhr gemessen. Insgesamt übersteigt das aber nicht die erlaubte Anzahl von 18 Überschreitungen des Kurzzeitgrenzwertes pro Jahr.

Vor allem aber sind die Langzeitgrenzwerte zu berücksichtigen, die sich auf die Dauer eines ganzes Jahres beziehen. Der Jahresgrenzwert für Stickstoffdioxid liegt bei 40 µg/m³, das heißt der Jahresmittelwert darf nicht höher sein. Doch in Ludwigshafen und Mainz wurde auch dieser Grenzwert in 2017 insgesamt 2 Mal überschritten. Die gemessen Jahresmittelwerte der Stickstoffdioxidbelastung lagen an der Messstation Ludwigshafen-Heinigstraße bei 44 µg/m³ und für die Station Mainz Parcusstraße sogar 48 µg/m³.

Seit Jahren zeichnet sich hier keine Entschärfung der Situation ab.

Hier sind die Grenzwertüberschreitungen für die Messstellen wie z.B. „Koblenz-Hohenfelder Str“, „Ludwigshafen-Heinigstr“ und „Mainz-Parcusstraße“ einzusehen:
http://www.luft-rlp.de/aktuell/jahresmittelwerte/5/messwertverlauf.php?kid=5&getGraenze=2
(Einfach auf der Seite nach "Mainz" u.a. suchen lassen)

Hier sind die Grenzwerte erklärt:
http://www.luft-rlp.de/aktuell/schadstoffe/stickstoffdioxid/index.php

Mehr zum Thema beim BUND-Bundesverband hier...




Mach mit!; Her mit den Mäusen

Ihre Spende hilft.

Suche

Metanavigation: