Sie befinden sich hier:

Landesdelegiertenversammlung des BUND am 23.4.2016

Am 23.4. haben die Delegierten gewählt. Es gibt einen teilweise neuen BUND-Landesvorstand (s. Foto unten). Ich bedanke mich, auch im Namen der anderen wiedergewählten Vorstandsmitglieder, für das Vertrauen und begrüße unseren neuen Mitglieder Maria Eiden-Steinhoff und Wolfgang Adelfang. Bei den ausgeschiedenen Mitgliedern Matthias Boller und Johannes Schneider bedanke ich mich für ihr jahrelanges Engagement im Landesvorstand. Sie wollen den Verband auch weiterhin mit ihrer Arbeit unterstützen.

Nach der Landtagswahl und der erstmaligen Ampelkoalition in RLP wurde am Tag vor der Landesdelegiertenversammlung der neue Koalitionsvertrag öffentlich. Dies haben wir zum Anlass genommen, auf der Versammlung eine demokratisch beschlossene Resolution zu veröffentlichen, in der die Knackpunkte für die künftige Landesumweltpolitik aus Sicht des BUND genannt sind (siehe unten). Der Erhalt der natürlichen Lebensgrundlagen u. a. durch eine nachhaltige Wirtschaftsweise ist für den BUND vorrangig. Dies gilt besonders für den Schutz der Biodiversität und des Klimas. Daran muss sich der Koalitionsvertrag messen lassen.

Wir begrüßen das Bekenntnis zum Klimaschutz im Vertrag. Die Bereiche Energiesparen, Wärme (energet. Sanierung) und Speichertechnologien sind aber stärker einzubeziehen. Die neue Biodiversitätsstrategie muss konsequent unter Beteiligung der Naturschutzverbände umgesetzt werden, der Biotopverbund ist auszubauen. Der Flächenverbrauch muss drastisch reduziert werden, im Straßenbau darf das Konzept „Erhalt vor Neubau“ nicht nur für Landesstraßen gelten. Der aktuell geplante Bundesverkehrswegeplan beinhaltet rückwärtsgewandte und naturschädliche Projekte wie den Ausbau der B10, den Bau der A1 u. a. Hier wird es breiten Widerstand des BUND geben, auch gegen die geplante Rheinvertiefung. Die Landwirtschafts- und Ernährungspolitik ist am Erhalt familiengeführter Höfe, der Umwelt und Natur sowie am Tierschutz auszurichten. Bei der Windenergie wurde eine gewisse Steuerung erreicht, bei der ein Teil unserer Forderungen berücksichtigt wurde. Die im Koalitionsvertrag genannten Themen müssen sich an der Umsetzung messen lassen. Hierzu werden wir einen konstanten Dialog mit der Landesregierung einfordern.

Euer Holger Schindler, Landesvorsitzender

Vorstandsneuwahlen

Die BUND Landesdelegierten haben einen neuen Vorstand gewählt. Der Landesvorsitzende Holger Schindler und seine beiden Stellvertreter Heide Weidemann und Michael Carl sind mit großer Mehrheit wieder gewählt worden.



Hier der gesamte Vorstand (Von links nach rechts): Wolfgang Adelfang (Schatzmeister) Egbert Bialk (Regionlbeauftragter Koblenz), Holger Schindler (Vorsitzender), Heide Weidemann (Stv. Vorsitzende) Michael Carl (Stv. vorsitzender), Benjamin Tolle (Landesjugendleiter), Annette Lehnigk-Emden (Justiziarin), Michael Albrecht (Stv. Regionalbeauftragter Koblenz), Frieder Stauder (Regionalbeauftragter Rheinhessen-Nahe), Roland Kirsch (Regionalbeauftragter Pfalz). Nicht im Bild: Maria Eiden-Steinhoff (Regionalbeauftragte Trier) und Karl-Heinz Sülflow (Stv. Regionalbeauftragter Trier)




Mach mit!; Her mit den Mäusen

BUND Landesgeschäftsstelle

BUND Landesgeschäftsstelle

Die Landesgeschäftsstelle befindet sich in Mainz etwa 10 Minuten zu Fuß vom Bahnhof entfernt:

Hindenburgplatz 3
55118 Mainz
Tel.: 06131-62706-0
Fax: 06131-62706-66
info@bund-rlp.de

So finden Sie uns ...

Suche

Metanavigation: