Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der hier beschriebenen Verwendung von Cookies durch den BUND einverstanden. An dieser Stelle können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen bzw. eine erteilte Einwilligung widerrufen. Der Einsatz von Cookies erfolgt, um Ihre Nutzung unserer Webseiten zu analysieren und unser Angebot zu personalisieren.

BUND Landesverband
Rheinland-Pfalz

Elternzeitvertretung Projektleiter*in „Blühendes Rheinhessen – Wein, Weizen, Wildbienen“

Der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) Landesverband Rheinland-Pfalz e. V. ist ein unabhängiger und gemeinnütziger Verband mit ca. 17.000 Mitgliedern und Förderern. Gemeinsam mit dem Bundesverband sowie unseren Kreis- und Ortsgruppen setzen wir uns für einen modernen Naturschutz und eine zukunftsfähige Umweltpolitik ein. Für die Mitarbeit in der Landesgeschäftsstelle in Mainz suchen wir als

Elternzeitvertretung eine*n Leiter*in für das Projekt „Blühendes Rheinhessen – Wein, Weizen, Wildbienen“ (in Teilzeit, 16,5 h/Woche, befristet)

Die Stelle ist zum 1.9.2019 zu besetzen und bis 15.8.2020 befristet (11,5 Monate).

Mit dem Projekt Blühendes Rheinhessen setzt sich der BUND Rheinland-Pfalz für die Artenvielfalt in der Agrarlandschaft Rheinhessens ein. Gemeinsam mit Winzer*innen und Landwirt*innen werden naturnahe Flächen für Wildbienen in der rheinhessischen Agrarlandschaft angelegt. Öffentlichkeits- und Pressearbeit sowie wissenschaftliche Erhebungen begleiten das Projekt. Im Rahmen des Projekts ausgebildete Wildbienenbotschafter*innen sind eng in Modellprojekte und andere Aktivitäten eingebunden. Die Projektleitung koordiniert alle Projektaktivitäten (Durchführung, Kommunikation, Finanzen) von der Landesgeschäftsstelle aus und wird von Kolleginnen in Fach-, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit unterstützt. Das Projekt wird vom Umweltministerium Rheinland-Pfalz (MUEEF) im Rahmen der Aktion Grün gefördert. Weitere Informationen: www.bund-rlp.de/brh

Aufgaben der Projektleitung im angegebenen Zeitraum:

Hauptaufgabe der Projektleiter*in ist die Umsetzung der naturschutzfachlichen Maßnahmen in den Modellprojekten in Zusammenarbeit mit Landwirt*innen, Dienstleister*innen und ehrenamtlichen Wildbienenbotschafter*innen vor Ort und vom Büro aus. Bei der Umsetzung der Modellprojekte fallen Arbeiten wie zum Beispiel Pflanzungen von Stauden und Gehölzen, Anlage von Nisthilfen, Koordination von Arbeiten Dritter sowie die fachliche Begleitung und Prüfung der Maßnahmen an. Die Stelle umfasst also Tätigkeiten im Büro und im Freien.

Weiterhin soll begleitend der Dialog mit der Landwirtschaft fortbestehen. Weitere Aufgaben sind die Organisation aller Projektaufgaben, die Organisation der Wildbienenberatungsstelle und mit Unterstützung der Kolleginnen auch Öffentlichkeitsarbeit und der Dialog mit Wildbienenbotschafter*innen.

Vorausgesetzt werden folgende Erfahrungen (bitte auch ehrenamtliche Aktivitäten angeben)

  • Erfahrungen im Naturschutz und bei der Umsetzung naturschutzfachlicher Maßnahmen
  • Erfahrungen mit landwirtschaftlicher Praxis
  • Gute kommunikative Fähigkeiten, insbesondere im Hinblick auf den Dialog zwischen Naturschutz und Landwirtschaft
  • Erfahrungen im Projektmanagement
  • Artenkenntnis
  • Ausgeprägte Teamfähigkeit
  • Eigenverantwortliche Arbeitsweise
  • Führerschein

Wünschenswert sind folgende Kenntnisse

  • Spezielle Kenntnisse zu Wildbienen und zum Nisthilfenbau für Wildbienen
  • Erfahrungen in der Veranstaltungsplanung und -durchführung
  • Erfahrungen mit Typo3
  • Erfahrungen in der Gestaltung von Infomaterialien oder Broschüren, z.B. mit Adobe Indesign
  • Erfahrungen in der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
  • Erfahrungen in der Teamkoordination

Wir bieten Ihnen:

Arbeiten in einem engagierten Team in sehr gute Arbeitsatmosphäre, Freiräume in der Arbeitszeitgestaltung, Tätigkeit in einem der bundesweit größten Umweltverbände.

Gehalt (nach Betriebsordnung): 1.348 € brutto pro Monat.

Ihre Bewerbung: Bitte senden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen (Motivationsschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse, max. 5 MB) per Mail an: bewerbung-projekt(at)bund-rlp.de

Bewerbungsfrist: 28.7.2019

Bewerbungsgespräche finden voraussichtlich am 12. Und 14.8.2019 statt.

Bei Interesse können Sie sich in Kombination mit der hier ausgeschriebenen Stelle auch auf die Elternzeitvertretung des Naturschutzreferats bewerben: www.bund-rlp.de/naturschutzreferat

Hier finden Sie Informationen zur Datenverarbeitung nach der EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) für Bewerber*innen beim BUND RLP: www.bund-rlp.de/datenschutz_bewerbungen

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

 

 

Die Ausschreibung als pdf-Dokument zum Runterladen

BUND-Bestellkorb