Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der hier beschriebenen Verwendung von Cookies durch den BUND einverstanden. An dieser Stelle können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen bzw. eine erteilte Einwilligung widerrufen. Der Einsatz von Cookies erfolgt, um Ihre Nutzung unserer Webseiten zu analysieren und unser Angebot zu personalisieren.

BUND Landesverband
Rheinland-Pfalz

BUND auf den Spuren der Wildkatze

12. Juli 2017 | Lebensräume, Wildkatze, Gefährdete Tiere und Pflanzen

Mit mehreren Wanderangeboten möchte der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) Landesverband Rheinland-Pfalz auf die verschiedenen Wildkatzenwanderkorridore im mittleren und südlichen Rheinland-Pfalz hinweisen. Die Wildkatze ist eine der beliebtesten Tiere Deutschlands, gilt jedoch als gefährdet und ist eine nach Bundesnaturschutzgesetz streng geschützte Tierart. Darum engagiert sich der BUND seit über 10 Jahren für den Schutz der Wildkatze u. a. durch die Schaffung bzw. den Erhalt von Wildkatzenkorridoren.

Vor allem durch Zersiedelungen  und Straßenbau werden den Tieren Lebensraum und Wandermöglichkeit genommen. Und auf Letzteres sind die Tiere mit einem Lebensraum von bis zu 3.000 ha dringend angewiesen. Nur wenn sie ungestört von einem in andere Wälder wandern können, können sich die Katzen vermehren und damit hoffentlich dem Aussterben entkommen. Wissenschaftliche Erkenntnisse zeigen erste Erfolge - die Wildkatzen scheinen die Korridore gut zu nutzen und sich auszubreiten.

Um die Arbeit des BUND rund um die Wildkatze  und ihren Lebensraum sowie weitere aktuelle Themen des Umweltverbandes kennzulernen, veranstaltet der BUND mehrere Wanderangebote zu denen jeder herzlich eingeladen ist. Das Mitwandern ist kostenlos, lediglich für Einkehr und eventuell Übernachtung muss selbst gezahlt werden. Folgende Termine stehen bereits fest:

4.8.: Auwald bei Hördt, entlang des Treidlerwegs

5./6.8.: Wanderung von Schweighofen über den Wildkatzenkorridor und Dörrenbach zum Lindelbrunn mit Übernachtungsmöglichkeit im Cramerhaus; am 6.8. Vorstellung der Kernzone des Biosphärenreservats Pfälzerwald und der B 10-Baustelle bei Hinterweidenthal

8./9.8.: Wanderung vom Eschkopf über das Erlenbachtal mit Landesvorsitzendem  Holger Schindler und Vorstellung der geplanten Kernzone sowie wasserkundlichen Erläuterungen; Zeltübernachtungsmöglichkeit in Schwarzbach

12./13.8.: Wanderung im Raum Kusel ab Burg Lichtenberg  entlang des Bären und Auerbachs und herrlichem Weitblick über das Pfälzer Bergland. Mit Grillmöglichkeit auf dem Biolandhof Doll und Übernachtungsmöglichkeit im Strohlager.

Weitere Information und Anmeldung:
BUND Rheinland-Pfalz, Landesgeschäftsstelle, Tel.06131-627060, E-Mail: info(at)bund-rlp.de

Das obige und weitere Fotos finden Sie in hoher Auflösung hier:
http://www.wildkatze-rlp.de/presse/pressefotos/  

Zur Übersicht

BUND-Bestellkorb