BUND Landesverband
Rheinland-Pfalz

BUND gratuliert Ilse und Armin Osterheld zur Verleihung der Verdienstmedaille des Landes Rheinland-Pfalz: Außerordentlicher Einsatz für Natur und Umwelt

02. September 2020 | Energiewende, Klimawandel, Lebensräume, Mobilität, Wälder, Wildkatze

Mainz. Heute erhielt das Ehepaar Ilse und Armin Osterheld für ihr außerordentliches Engagement insbesondere im Natur- und Umweltschutz die Verdienstmedaille des Landes. Die BUND Landesvorsitzende Sabine Yacoub gratuliert: „Es freut mich sehr, dass Ilse und Armin Osterheld diese Ehrung erhalten haben. Und ich bin stolz darauf, dass sie seit Jahrzenten im BUND aktiv sind. Sie haben unseren Verband durch ihre Aktivitäten, aber auch durch ihre herzlichen Persönlichkeiten geprägt. Besonders beeindruckt mich, dass sie in so vielen Bereichen sehr engagiert waren und sind.“

 (MUEEF)

Insbesondere im Schutz unserer Wälder und in der Entwicklung der naturnahen Waldbewirtschaftung haben sich die Osterhelds verdient gemacht. So hat Armin Osterheld in den 1980er Jahren durch einen Film auf das Waldsterben aufmerksam gemacht und die Arbeitsgemeinschaft Naturgemäße Waldwirtschaft (ANW) mitbegründet.

Weitere wichtige Arbeitsschwerpunkte sind der Einsatz für nachhaltige Verkehrskonzepte und gegen die Zerschneidung der südpfälzer Landschaft und der Einsatz für regenerative Energien.

Und auch sozial sind Ilse und Armin Osterheld engagiert. So haben sie von 1997 bis 2009 junge Menschen im Freiwilligen Ökologischen Jahr betreut. 1992 haben sie die Flüchtlingshilfe Vorderweidenthal e.V. als humanitäre Soforthilfe im Jugoslawien-Konflikt initiiert und in den Jahren 1992 bis 2002 insgesamt 20 Hilfskonvois auf den Balkan organisiert.

Weitere Informationen: Eine detailliertere Übersicht über die Aktivitäten der Osterhelds finden Sie hier.

Für Rückfragen:

Sabine Yacoub, 06131-62706-0 oder 0174-9971892

Zur Übersicht

BUND-Bestellkorb