Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der hier beschriebenen Verwendung von Cookies durch den BUND einverstanden. An dieser Stelle können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen bzw. eine erteilte Einwilligung widerrufen. Der Einsatz von Cookies erfolgt, um Ihre Nutzung unserer Webseiten zu analysieren und unser Angebot zu personalisieren.

BUND Landesverband
Rheinland-Pfalz

Broschüre für Kommunen: Wildbienen und Blütenreichtum in der Stadt

06. September 2018 | Wildbienen

Inhalt

Rheinhessen ist mit seinem trockenen und warmen Klima ein idealer Standort für Wildbienen. Rund 400 Wildbienenarten kommen in Rheinhessen vor. Deutschlandweit sind es über 560. Mehr als die Hälfte der Wildbienenarten sind aber gefährdet oder vom Aussterben bedroht. Wenn wir hier gegensteuern wollen, gibt es nur eins: Nistgelegenheiten und Nahrungsquellen schaffen.

Welchen Beitrag können die privaten und kommunalen Flächen leisten, um das Verschwinden der Arten aufzuhalten?

Welche Beiträge können Hobbygärtner, Kommunalangestellte oder Gemeindepolitiker für den Wildbienenschutz leisten?

Die vorliegende Broschüre "Wildbienen und Blütenreichtum in der Stadt" zeigt "Best Practice"-Bespiele aus unserem Projekt "Blühendes Rheinhessen". Dabei zeigen wir auf, dass die Kosten und der Aufwand nicht höher sein müssen, als bei einem konventionellen Rasen oder saisonalen Blumenbeet.

In der vorliegenden PDF-Datei zum Herunterladen können Sie einen Blick auf die ersten sieben Seiten der Broschüre werfen - mit Impressum, Inhalt, Vorwort und Einleitung.

Die 62-seitige Broschüre mit 6 Best Practice- Beispielen können sie bestellen beim:
BUND Landesverband Rheinland-Pfalz
info(at)bund-rlp.de

06131-62706-0

PDF Download (609.32 KB)

7 Seiten

Zur Übersicht

BUND-Bestellkorb