Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der hier beschriebenen Verwendung von Cookies durch den BUND einverstanden. An dieser Stelle können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen bzw. eine erteilte Einwilligung widerrufen. Der Einsatz von Cookies erfolgt, um Ihre Nutzung unserer Webseiten zu analysieren und unser Angebot zu personalisieren.

BUND Landesverband
Rheinland-Pfalz

Ausbildung zum Wildbienenbotschafter/zur Wildbienenbotschafterin im Projekt "Blühendes Rheinhessen – Wein, Weizen, Wildbienen

Alle Beiträge auf- oder zuklappen
Konzept:

  • Der BUND bildet fachkundige Multiplikatoren im Bereich Wildbienen und Artenvielfalt in Agrarlandschaften aus.

  • Die Wildbienenbotschafter*innen tragen ehrenamtlich die Themen Wildbienen und Artenvielfalt in die Bevölkerung (z.B. durch Vorträge und Aktionen)

  • Die Wildbienenbotschafter*innen gehen aktiv in den Dialog mit Landwirt*innen und Winzer*innen und/oder Entscheidungsträger in Kommunen und Landwirtschaft, mit dem Ziel naturnahe Flächen zu entwickeln.

  • Der BUND und Wildbienenbotschafter*innen bleiben im Dialog darüber, welche Aktivitäten gemacht werden. Es werden regelmäßig Austauschtreffen angeboten.

Dauer und Ort:

Die Ausbildung umfasst vier Tage an zwei Wochenenden.

Erster Teil der Fortbildung: Samstag/Sonntag 17./18. November 2018, Mainz

Zweiter Teil der Fortbildung: Ein Wochenende im Mai 2019 in einem anderen Ort in Rheinhessen (wird an dieser Stelle bekannt gegeben sobald er feststeht).

Zwischen den Fortbildungen bieten wir weitere Möglichkeiten zur Weiterbildung (z.B. praktische Anlage von Flächen) an.

   

Inhalte (geplant, ohne Gewähr):

  • Unsere Rolle als Wildbienenbotschafter*in: Welche Ziele haben wir als Wildbienenbotschafter*innen? Was wollen wir erreichen? Welche Fähigkeiten bringen wir mit?

  • Der Rückgang unserer Biodiversität - Artenvielfalt und Lebensraum für Wildbienen in der Agrarlandschaft (November 2018)

  • Eventuell: Bau von Nisthilfen oder kurze Einführung dazu (November 2018)

  • Strategien zum Dialog zwischen Naturschutz und Landwirtschaft (November 2018)

  • Praxis: Entwicklung von naturnahen blütenreichen Flächen in der Agrarlandschaft (beide Termine, Theorie (November 2018, Praxis (Mai 2019))

  • Wildbienenbestimmungskurs Theorie und Praxis im Feld (Mai 2019)

  • Lebensräume der Wildbienen in Rheinhessen und ihre Nistweise (Frühjahr 19)

  • Die Flora Rheinhessens als Pollen- und Nektarquellen für die Wildbienen  (Frühjahr 19)

  • Ggf. Wildbienenfotografie (Frühjahr 19)  

Kosten:

  • Kosten für Kost und Logis müssen selbst übernommen werden.

  • Die Ausbildung bezahlt der BUND aus Projektmitteln der Aktion Grün mit dem ausdrücklichen Wunsch, dass die Botschafter*innen sich in den Folgejahren ehrenamtlich für Wildbienen engagieren und im Dialog mit dem BUND bleiben.  

BUND-Bestellkorb