BUND Landesverband
Rheinland-Pfalz

Kreisgruppe Westerwald

Den Wald erhalten durch klimagerechten Umbau

BUND und 70 Interessierte informierten sich auf der Montabaurer Höhe

Montabaur. Sonntagmittag im Wald unterhalb des Köppel: Über siebzig Interessierte waren der Einladung des Bundes für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND),  Kreisgruppe Westerwald, gefolgt und hörten aufmerksam den Ausführungen des Forstamtsleiters Friedbert Ritter zu, der an drei verschiedenen Orten die Probleme des Waldes in der Klimakrise erläuterte.

Weiterlesen können sie hier

Themenschwerpunkt: Klimaschutz

Eine der größten und gefährlichsten Krisen der Menschheit ist wohl die Klimakrise. Der Klimawandel findet statt und seine Folgen sind bereits drastisch – in Rheinland-Pfalz, Deutschland und weltweit. In RLP hat sich die Durchschnittstemperatur seit der vorindustriellen Zeit bereits um 1,5 Grad erhöht. Eine Verschiebung der Niederschläge, Extremwetter, trockene Monate mit Hitzesommer, die Verlängerung der Vegetationsperiode und zu geringe Grundwasserneubildung sind die Folgen. Wald und Landwirtschaft leiden akut. Es besteht dringender Handlungsbedarf!

Der Energieverbrauch muss deutlich und schnell gesenkt und darf nur noch aus Erneuerbaren Energien gedeckt werden.

Weiterlesen können sie hier

Ansprechpartner

So erreichen Sie uns, den Sprecherrat:

Postanschrift:
BUND Kreisgruppe Westerwald
c/o Ralf Kneisle, Waldstr. 51, 56206 Hilgert
E-Mail: westerwald(at)bund-rlp.de

Peter Pflaum:
E-Mail: westerwald(at)bund-rlp.de 

Carsten Frenzel:
E-Mail: westerwald(at)bund-rlp.de 

Ralf Kneisle:
E-Mail: westerwald(at)bund-rlp.de

BUND-Bestellkorb