Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der hier beschriebenen Verwendung von Cookies durch den BUND einverstanden. An dieser Stelle können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen bzw. eine erteilte Einwilligung widerrufen. Der Einsatz von Cookies erfolgt, um Ihre Nutzung unserer Webseiten zu analysieren und unser Angebot zu personalisieren.

BUND Landesverband
Rheinland-Pfalz

BUND eröffnet 1. deutschen Schmetterlings-Erlebnispfad in Bad Sobernheim

27. April 2008 | Schmetterlinge

Sperrfrist: Sonntag, 27. April 2008, 12 Uhr!

Bad Sobernheim. Mainz. Den 1. deutschen Schmetterlings-Erlebnispfad eröffnete der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) Landesverband Rheinland-Pfalz e.V. am Sonntag im Freilichtmuseum Bad Sobernheim.

Vor zahlreichen Ehrengästen und Schaulustigen übergaben Staatssekretärin Jacqueline Kraege, Fürstin Gabriela zu Sayn-Wittgenstein-Sayn und BUND-Landesvorsitzender Dr. Bernhard Braun mit der Enthüllung der ersten Station den Pfad der Öffentlichkeit.

In der über einjährigen Vorbereitungsphase ist hier ein Projekt entstanden, das weit über einen Lehrpfad klassischer Prägung hinaus geht. An vielen der 15 Stationen und mehreren Zwischenstationen können große und kleine Besucher selbst aktiv werden: Durch tasten, riechen, hören oder puzzeln sollen sie für die Belange des Arten- und Naturschutzes sensibilisiert werden. Dieser erste deutsche Schmetterlings-Erlebnispfad (mit Betonung auf „Erlebnis“) ist perfekt in die Struktur des Museums integriert und verläuft auf dem vorhandenen Rundweg.

Umweltstaatssekretärin Jacqueline Kraege überbrachte die Grüße und besten Wünsche von Umweltministerin Margit Conrad. „Der BUND und das Rheinland-Pfälzische Freilichtmuseum sind eine fruchtbare Symbiose eingegangen: Menschen, die sich für unsere Vergangenheit interessieren haben auch ein Interesse an unserer Zukunft. Artenschutz und biologische Vielfalt, die dieser Pfad am Beispiel Schmetterlinge fordert, sind für die Menschheit überlebensnotwendig.“

„Ohne die finanzielle Unterstützung der Stiftung Natur und Umwelt und ohne die Kooperationsbereitschaft des Museums hätte der BUND den Pfad nicht realisieren können“ bedankte sich Dr. Bernhard Braun.
„Jetzt hoffen wir auf reges Interesse auch von Schulen und bieten nach Voranmeldung gerne Führungen an.“

Ein besonderer Dank ging an Umweltpädagogin Annette Nacke, die in enger Abstimmung mit der Naturschutzreferentin des BUND, Sabine Yacoub, den Pfad entworfen hatte. Walter Schön, der zum Nulltarif die meisten Schmetterlingsfotos beisteuerte sowie der ortsansässigen Firma „Schneider Bau“ für das Sponsoring der Fundamente galt ein weiteres Dankeschön.

Als Schirmherrin der Aktion „Abenteuer Faltertage“ zeichnete Fürstin Gabriela zu Sayn Wittgen-stein-Sayn eine Schulklasse und eine Kindergartengruppe aus, die beim BUND-Schmetterlingswettbewerb 2007 gewonnen hatten: Gleich nach der Eröffnung durften sie als Erste eine individuelle Führung über den Schmetterlings-Erlebnispfad mitmachen.
„Schmetterlinge sind ein Gradmesser für die Gesundheit unserer Natur“, gab sie den Kindern mit auf den Weg. „Je weniger es gibt, um so schlechter der Zustand unserer Umwelt.“

Ansprechpartner:
Dr. Erwin Manz Tel.: 06131/231973 o. 0170/6783802

Klaus-Dieter Schmitt Tel. 0170/8375314


Zur Übersicht

BUND-Bestellkorb